Schlagwort-Archiv: Entwicklung

Maximale Intelligenz in Organisationen durch charismatische Führung

Immer wieder die Diskussion, ob ein charismatischer Führer nicht der Patriarch sein, ein Alleinherrscher mit Untergebenen. Charismatische Führung heut ist transformationale Führung, Führung, die verändert, sich entwickelt. Die Anstöße gibt und ideen aller integriert. Es geht beim charismatischen Führer nicht um den Patriarchen, den alleinigen Führer. Es geht darum, die Ressourcen aller am System beteiligten Mitarbeiter so zu nutzen, dass die Organisation in optimaler Weise profitieren und wachsen kann. Dieser Wachstumsprozess muss transformational, also verändernd sein und bedarf darum der charismatisch-transformationalen Führung. Weiterlesen

{lang: 'de'}

Mehr Charisma durch gute Kommunikation

Miteinander reden. Bei vielen Leuten eine tagesfüllende Tätigkeit. Doch ist das auch gute Kommunikation? Oft scheint es, dass zwischen Menschen Missverständnisse mehr die Regel als die Ausnahme sind. Das Wort Kommunikation kommt aber vom lateinischen communicare und bedeutet so viel wie „teilen, mitteilen, teilnehmen lassen; gemeinsam machen, vereinigen“. Also sollte gute Kommunikation miteinander verlaufen und nicht gegeneinander. Weiterlesen

{lang: 'de'}

Charisma und Zuhören – gibt es Zusammenhänge?

Sollen Charismatiker etwa gute Zuhörer sein? Warum das? Wo sind da die Zusammenhänge? Vielen Charismatikern sagt man nach, dass sie gute Redner seien. Das mag häufig zutreffen. Aber sind Charismatiker deshalb auch gute Zuhörer? Weiterlesen

{lang: 'de'}

Mehr Charisma durch Körperspannung

Viele Menschen verstehen unter dem Begriff Körperspannung eher etwas Unangenehmes wie Verspannung oder Anspannung. Jedoch hat dies nichts mit der Körperspannung zu tun, von der hier die Rede ist. Es geht um die bewusste Bewegungsführung die wir auch von Tänzern und Sportlern kennen.

Warum soll Körperspannung aber Charisma fördern?
Natürlich sieht ein muskulöser Körper meist ästhetisch aus. Darum geht es hier jedoch nur sekundär. Die Bewusstheit der Bewegung ist das offensichtliche Merkmal. Sportler und Tänzer haben es. Und meist auch Charismatiker. Diese Bewusste Bewegungsführung, das regelmäßige Anspannen und Entspannen nennen wir Körperspannung. Und diese Körperspannung unterstützt enorm die Ausstrahlung eines Menschen.

Geringe Körperspannung vermittelt Unsicherheit! Weiterlesen

{lang: 'de'}

Das Lachsprogramm

Ich hatte vor wenigen Tagen die Gelegenheit, den inspirierenden Hirnforscher Gerald Hüther live in einem Vortrag zu erleben. Ich bin nachhaltig beeindruckt und möchte hier einige der Gedankenanregungen weitergeben.

Kennen Sie die Geschichte der Lachse? Lachse werden in Fluss-Oberläufen geboren und schwimmen, auf der Suche nach Nahrung, als kleine Lachse in die Meere. Wenn der Lachs dann mal so 2-3 Jahre alt ist, überfällt ihn eine unglaubliche Unruhe und er schwimmt an den Ort seiner Geburt zurück, um sich zu verpaaren. Lachse können im Wasser riechen und folgen ihrem Geruchssinn bis an den Oberlauf ihres Geburtsflusses, um dort für Nachwuchs zu sorgen. Weiterlesen

{lang: 'de'}

Ziele erreichen

Helmut Schmidt sagte ja mal „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“. Dabei war er selber einer der großen Visionäre. Wer an seinem Charisma arbeiten möchte, kommt um Visionen nicht herum. Denn überlegen Sie mal: Kenn Sie einen Charismatiker, der keine Visionen hat? Wahrscheinlich nicht. Denn Visionen und Ziele wirken magisch auf Menschen, sie erst ermöglichen die charismatische Ausstrahlung.

Dennoch scheint es so einfach nicht zu sein. Denn viele von uns scheitern ja schon daran, einfache Ziele zu erreichen.

In seinem Buch What They Don’t Teach You in the Harvard Business School beschreibt Mark McCormack eine Untersuchung, die 1979 unter Studenten des MBA-Programms in Harvard durchgeführt wurde. Die Studierenden wurden befragt: „Haben Sie sich klare, schriftlich festgehaltene Ziele für ihre Zukunft gesetzt und Pläne gemacht, um sie zu erreichen?“ Nur 3% der Graduierten hatten schriftlich festgehaltene Ziele und Pläne; 13 % hatten Ziele, sie aber nicht schriftlich festgehalten; und die große Mehrheit der restlichen 84 % hatte überhaupt keine konkreten Ziele. Weiterlesen

{lang: 'de'}

Erfolgsfaktoren Ausstrahlung und Charisma

Kennen Sie diese Situation?

Jahresgespräch bei der Führungskraft. Es läuft nicht schlecht, aber eigentlich hatten Sie sich mehr erwartet. Das Projekt, das Sie gerne übernehmen wollten, hat der Kollege bekommen. Sie hatten gehofft, Ihre Karriere etwas beschleunigen zu können, aber so richtig will es nicht ans Laufen kommen. Fehlen Ihnen wichtige Erfolgsfaktoren?

Andere Situation: Sie wollen einen Kunden von einem wirklich guten Produkt überzeugen – Sie selber brennen dafür. Doch irgendwie scheinen Sie zu der Person nicht durchzudringen, obwohl Sie wissen, dass derjenige das Produkt wirklich gut gebrauchen könnte. Was passiert hier? Welche Erfolgsfaktoren fehlen Ihnen?

Möglicherweise sind es die Erfolgsfaktoren Ausstrahlung und Charisma, die in solchen Momenten geschwächt sind. Weiterlesen

{lang: 'de'}

Gute Rhetorik

Gute Rhetorik ist für viele Menschen das, was Charisma in erster Linie ausmacht. Und sicherlich ist da auch einiges dran. Aber was verstehen wir unter guter Rhetorik?

Gute Rhetorik muss den Hörer gefangen nehmen, ihn einbinden, faszinieren, nachhaltig beeindrucken. Und um dies zu erreichen gibt es eine ganz Anzahl von Möglichkeiten. Ich möchte hier in einer kleinen Serie einige davon vorstellen, die sich in erster Linie auf Präsentationen und Vorträge beziehen, aber auch in normalen Gesprächen Eingang finden können: Weiterlesen

{lang: 'de'}